‹ go back






Hinterm Speicher ist vorm Speicher

Isabel Apel / 240 min

Ich ziehe die Arbeitshandschuhe über und nehme den Spaten und gehe zu dem ausgesuchten Ort. Ein Stück Erde, bewachsen mit Brennnesseln.
Zuerst sammle ich alle kleinen Holzstöcke ein und lege sie ein Stück zur Seite als Haufen ab. Dann sammle ich alle roten Steine ein und lege sie neben den Holzstöcken ab. Dann beginne ich die Brennnesseln auszugraben und lege sie ebenfalls ab. Ich sammle alle Schnecken ein und lege sie neben die Steine, Hölzer und Brennnesseln. Dann grabe ich weitere Brennnesseln aus und lege sie hinter die Schnecken. Als alles freigelegt ist, beginne ich zu graben. Die Erde schütte ich direkt neben dem Loch auf. Irgendwann beginne ich die Erde nur noch mit dem Spaten zu lockern und dann mit den Händen aus dem Loch zu schaufeln. Ich grabe sehr lange. Irgendwann stehe ich bis zur Hüfte im Loch und beginne die Erde mit beiden Armen wieder in das Loch zu ziehen. Nach einer Weile trampele ich die lose Erde fest und fahre fort Erde zurück ins Loch zu befördern, teilweise mit den Händen, teilweise mit dem Spaten, zwischendurch stampfe ich ab und zu die Schichten wieder fest. Als das Loch aufgefüllt ist, beginne ich die Brennnesseln wieder einzupflanzen, setzte die Schnecke an ihren Platz zurück, pflanze die anderen Brennnesseln ein, lege die Steine zurück, dann die Holzstöcke.
Dann stelle ich den Spaten zurück und ziehe die Handschuhe aus.