‹ go back






La Boum 2

Isabel Apel / 2 min

Ich betrete den Raum und trage etwas mit mir herum. Mein Kopf existiert nicht, an seiner Stelle befindet sich eine Ansammlung faustgroßer Wasserbomben in rosa, weiß und blau. Ich bin barfuß und ganz in schwarz gekleidet und laufe durch den Raum. Wenn ich angekommen bin befühle ich meinen Kopf und zerreiße das Netz, welches die Wasserbomben zusammenhält. Sie plumpsen heraus, manche springen über den Boden und kullern, keine zerplatzt. Ich schüttele die Restlichen, die noch im Netz hängen durch energisches Springen heraus und gehe wieder aus dem Raum.